Medienservice
Pressetexte Pyhrn-Priel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

/ Pyhrn-Priel setzt UN-Vorgaben um und wird klimaaktiv-Partner

Pyhrn-Priel setzt UN-Vorgaben um und wird klimaaktiv-Partner

Umweltministerium beruft die Region im Herzen Österreichs zum Partner im Interesse des Klimaschutzes

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat das Jahr 2017 zum "Internationalen Jahr des nachhaltigen Tourismus für Entwicklung" ausgerufen. Passend dazu wurde mit 27. März 2017 - stellvertretend für die Interessen der gesamten (Urlaubs)Region - der Tourismusverband Pyhrn-Priel Partner des Klimaschutzprogrammes "klimaaktiv" des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) und der Österreichischen Energieagentur.

Weiters hat Österreich im Oktober 2016 offiziell die Präsidentschaft der Alpenkonvention von Deutschland übernommen und hat führt nun für die nächsten zwei Jahre den Vorsitz. Die Präsidentschaft wurde vom österreichischen Umwelt- und Landwirtschaftsminister DI Andrä Rupprechter unter das Motto "Schützen und Nützen" gestellt und soll die drei Säulen der Nachhaltigkeit - Umwelt, Wirtschaft und soziale Aspekte - zum Ausdruck bringen, die notwendig sind, um den Alpenraum nachhaltig weiterzuentwickeln.

"Die übertragene Verantwortung seitens der Vereinten Nationen, der Bundesregierung und der Alpenkonvention werden für uns maßgeblich bei der Weichenstellung der Entwicklung des künftigen Tourismus in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel sein. So werden wir gemeinsam mit den neun Gemeinden das Motto von Bundesminister Rupprechter 'Schützen und Nützen' in all unsere Planungen einfließen lassen, um Umwelt, Wirtschaft und soziale Aspekte für nachkommende Generationen zu schützen und zu gewährleisten!", so DI Thomas Scholl, Tourismusdirektor der Urlaubsregion Pyhrn-Priel und weiter "im Besonderen heißt das für uns im Tourismus: Ökologie und Ökonomie dürfen und müssen kein Widerspruch sein!"

Die oberösterreichische Urlaubsregion Pyhrn-Priel, im Herzen Österreichs gelegen, setzt im Besonderen im Tourismus auf nachhaltigen und bewussten Umgang mit Umwelt und Klima.

klimaaktiv wurde im Jahr 2004 als Initiative des Umweltministeriums für aktiven Klimaschutz ins Leben gerufen und ist Teil der Österreichischen Klimastrategie. Ziel ist die rasche und breite Markteinführung klimafreundlicher Technologien und Dienstleistungen.

"Klimaschutz kann nur gemeinsam funktionieren - und muss gemeinsam getragen werden! Mit einem Netzwerk aus unzähligen Partnern arbeiten wir seitens des Tourismusverbandes Pyhrn-Priel künftig 'klimaaktiv' erfolgreich für den Klimaschutz und setzen so mit unserem Beitrag ein klar sichtbares Zeichen für ein umweltbewusstes Morgen der nachkommenden Generationen!", so der Tourismusdirektor DI Thomas Scholl und führt weiter aus, dass "wir das Partnerlogo des klimaaktiv-Programmes voll des Bewusstseins und der Verantwortung führen werden."

Die Klimaschutzinitiative klimaaktiv setzt Aktivitäten in den Bereichen Bauen & Sanieren, Energiesparen, erneuerbare Energie und Mobilität für Privatpersonen, Gemeinden und so auch im Tourismus.

 

Bauen & Sanieren

Klimaaktiv Bauen und Sanieren steht für Energieeffizienz, ökologische Qualität, Komfort und Ausführungsqualität. Unabhängig von der Gebäudegröße oder der Nutzungsart ist ein Neubau oder eine Gebäudesanierung eine große Herausforderung für die BauherrInnen.

Energiesparen

Im Büro- und Produktionsbetrieb, in den Haushalten und Gemeinden gibt es zahlreiche Einsparmöglichkeiten, mit denen nicht nur das Klima sondern auch die Geldbörse geschont werden.

Erneuerbare Energie

Neben verstärkter Energieeffizienz in allen Bereichen kommt den erneuerbaren Energieträgern zur Erreichung der Klima- und Energieziele eine besondere Bedeutung zu. Im Fokus steht dabei die optimale und effiziente Aufbringung und Verwendung von Biomasse, Sonne und Umgebungswärme.

Mobilität

Rund ein Drittel des gesamten Energieverbrauchs in Österreich entfällt auf den Verkehr. Entsprechend stark belastet dies nicht nur unsere Geldbörse sondern auch das Klima und die Umwelt. klimaaktiv mobil zeigt, wie Mobilität ohne große Einschränkungen durch die intelligente Nutzung der energiesparendsten, saubersten und klimaschonendsten Verkehrsmittel umweltfreundlich und ökonomisch gestaltet werden kann.

Urlaubsregion Pyhrn-Priel - ein touristischer Genuss 12 Monate im Jahr

Die Urlaubsregion Pyhrn-Priel im Süden Oberösterreichs erstreckt sich über neun Gemeinden und hat rund 11.500 Einwohner. An die 300 Hotelleriebetriebe verzeichnen jährlich über 500.000 Nächtigungen.

Sportlich Aktive finden hier ein umfangreiches Angebot in einer einzigartigen Naturkulisse. Mit dem Weltcup- Skigebiet Hinterstoder und der Wurzeralm beherbergt die Region zwei der sieben Top-Skiregionen Oberösterreichs. Abseits der Piste findet man unter anderem 120 Kilometer Langlaufloipen in vier Höhenlagen, ein 100 Kilometer umfassendes Netz an Wanderwegen und zahlreiche Möglichkeiten für Skitouren in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

Aber auch im Sommer bietet die Urlaubsregion Pyhrn-Priel Urlaub und Erholung für die ganze Familie. So werden neben Wanderwegen, Seen und Almen eine Vielzahl an Bike-Parks geboten. Reiter und Golfer kommen ebenso auf ihre Kosten.

Die Urlaubsregion Pyhrn-Priel bietet 12 Monate Erholung, Urlaub und Spaß - ein Genuss für die ganze Familie!

Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft: https://www.bmlfuw.gv.at

klimaaktiv-Programm:
http://www.klimaaktiv.at 

Dateien:
  Logo_PartnerKlinaAktiv.jpg (73 Ki)